FX Collector

FX CollectorGrafisches Feldbuch für Bestandspläne, Absteckungen, Aufnahmen, Beweissicherung und Abrechnung

 

Weiterlesen...

 

FX C-Utilities

FX C-UtilitiesFür Grenzvermessungen in ALKIS/ALK - dokumentiert, qualitätsgesichert und richtig

 

Weiterlesen...

 

FX Survey

FX SurveyLeitungsdokumentation, Fortführung von Bestandspläne einfacher und mit weniger Arbeitsschritten

Weiterlesen...

FX S-Kataster

FX S-KatasterMobile Datenerfassung und Auskunft mit Karte und GPS

 

Weiterlesen...

FX S-Utilities

FX S-UtilitiesIhre Lösung zur Datenverwaltung im GIS - optimieren Sie Ihren Workflow

 

Weiterlesen...

FX - Das digitale Feldbuch

Verbinden Sie Messung, Geometrie und Sachdaten auf Ihrer Bestandskarte in einem Schritt

Die FX Produkte ermöglichen die mobile Datenerfassung von Karten/Plänen mit einfacher GPS-Lokalisierung oder mit angebundenen hochpräzisen Vermessungsinstrumenten.
Die Software ist auf Feldvergleiche, Leitungsdokumentation, Ingenieurvermessung und Katastervermessung abgestimmt. Die Arbeitsweise und die Bedienung der Software sind optimiert für die Ersterfassung und zur Datenvalidierung im Außendienst.

Digitales Feldbuch frox® VermessungDas digitale Feldbuch kombiniert die klassischen Elemente Feldbuch, Messung und Karte in einer grafischen Oberfläche.
Die FX Produkte emitteln Koordinaten aus einfacher Lokation mittels GPS oder mit hochpräzisen GNSS/Tachymetern und verknüpft sie "On-the-fly" mit Grafikobjekten.
Sachdaten fügt der Außendienst strukturiert hinzu. Konstruktionen oder freies Zeichnen (Redlining) ergänzen die Messung.

Die Qualität, die Effektivität und die Vereinfachung des gesamten Arbeitsprozesses zur Planerstellung, Fortführung oder der Sachdatenerfassung, erhöhen sich.

Der Außendienst sieht sofort das Arbeitsergebnis, kann sich selbst einfach prüfen und gesicherte Aussagen im Feld treffen. Er optimiert intuitiv den Umfang der Arbeiten auf die Anforderungen des Kunden ("Er misst nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig").
Die Gesamtzeit aus Aufnahme und Planerstellung verringert sich. Das Endergebnis gelangt schneller und direkter zum Kunden.
Der Workflow gestaltet sich wesentlich einfacher und konkreter als bei klassischen Arbeitsmethoden.

Die graphischen Daten sind mit den Sachdaten strukturiert in einem GeoInformationsSystem (GIS) abgelegt und für die weitere innendienstliche Bearbeitung leicht zu exportieren. Die Kommunikation zwischen Außendienst und Innendienst ist optimiert, die Nachbearbeitung konzentriert sich nur noch auf die wesentlichen Punkte, und greift nicht mehr in die Messung ein.
Strukturierte Geodaten werden auf der Basis von Texten, Punkten, Linien und Flächen codiert. Die Codierung der Aufnahme erfolgt mit einem einfachen aber intelligenten Codierungssystem, das im Umfang lediglich durch die Phantasie des Anwenders begrenzt ist. Die Laufwege werden flexibel durch die Messung bestimmt und nicht durch das Codierungssystem vorgegeben.

In dem großen Grafikfenster sind die Arbeiten überschaubar und übersichtlich gestaltet, die Software ist für Tablet-PCs, Notebooks und außendiensttaugliche robuste (rugged) -PCs ausgelegt. Ergänzend zur Messung oder beim Feldvergleich kann frei mit dem Stift im Grafikfenster im Angesicht der Örtlichkeit gezeichnet werden.

Grundlage für die Arbeiten im Außendienst sind häufig Bestandsdaten in Form von Vektor- oder Rasterdaten (offline) aber auch Internetdienste (online). Das graphische Feldbuch unterstützt beides.
Die Anbindung und Steuerung von Tachymetern und GNSS-Empfängern (über Referenzdienst) aus dem elektronischen Feldbuch ist gesichert, die Liste der unterstützten Geräte ist lang.

In FX sind die Beobachtungen nach vermessungstechnischem Standard dokumentiert und nachvollziehbar. In dem im Vermessungswesen üblichen "Stapel" sind die Beobachtungen, Kontrollen und Koordinatenberechnungen abgelegt. Der Stapel kann jederzeit im Feld oder später auch im Innendienst für Nachberechnungen oder zum Nachweis der Messung dienen.

Auch baut sich die Grafik, inklusive sehr vieler Konstruktionen, automatisch nach Änderungen von Konstruktionselementen oder späteren Nachmessungen von Punkten, im Stapel neu auf. Die Geometrie der Objekte ist stets aktuell und mit dem Stapel konform.

Die Auswertungen und Berechnungen erfolgen auf einem hohen Niveau und werden vielfach für den Benutzer unbemerkt im Hintergrund durchgführt. Mit Abbildungsreduktionen (z.B.  ETRS89/UTM), Koordinatensystemen und Transformationen aus dem GPS-System ins Kartensystem muss der Anwender sich, wenn überhaupt, nur am Rande beschäftigen.

Die Dokumentation umfasst verschiedene Ebenen der Erfassung mit dem "digitalen Messtisch". Zu der oben beschriebenen Dokumentation erfolgt auch die Erfassung und Laufendhaltung von Metadaten zu jedem grafischen Objekt. Im Einzelfall (z.B. beim erweiterten DGM) wird jede einzelne Änderung an den Sachdaten bzw. der Geometrie der Objekte protokolliert.

Die Pakete FX Collector, FX C-Utilities, FX Survey, FX S-Utilities und FX S-Kataster sind aus Anforderungen unterschiedlicher Branchen der Vermessung/Datenerfassung entstanden. Individuelle Wünsche und Anforderungen werden durch ein umfangreiches Portfolio ergänzender Module abgedeckt.

Sprechen Sie uns an und arbeiten Sie mit den FX Produkten schneller, einfacher und effektiver als bisher.

Ansprechpartner