Redlining

Das Redlining ist eine weitere Funktion zur Steigerung der Flexibilität von frox® Vermessung im Außendienst. Der Nutzer kann schnell und ohne Administration vielfältige, unerwartete Aufgaben erfüllen - Zeichnen und Schreiben, wie er es auf Papier auch dokumentieren würde.

Zeichnen und Schreiben mit frox® Vermessung RedliningDas Redlining hat sich bei Feldvergleichen einfacher Art bewährt. Die einfachen Zeichnungsobjekte liegen über der importierten Hintergrundgrafik und auch über der mit Codes erzeugten Mess- und Konstruktionsgrafik.

Das Redlining wird in einfachen Objekten gespeichert. Genau diese Einfachheit ist der Vorteil des Redlinings. Eine „Vordefinition“ oder Administration von Seiten der Codierung oder der Art des Zeichnungsobjektes (Punkt, Linie, Fläche, Attribute etc.) entfällt.

Der Außendienst kann im Feld auf neue Umstände reagieren, Besonderheiten „einfach“ zeichnen und in die Grafik notieren und führt kein zweites analoges (Papier-)Feldbuch.

Im so genannten hybriden Aufmaß/Feldvergleich, der Mischung aus codierten Objekten mit Redlining, kann der Außendienst die Vorteile der digitalen codierten Technik mit der, der einfachen flexiblen Zeichnung verknüpfen.

Das Redlining unterstützt auch bei der Einführung des digitalen Feldbuches. Der Außendienst kann alles das, was er bisher auch auf Papier notiert hat, weiter dokumentieren. Der Vorteil ist gegenüber der „Papierdokumentation“ die einheitliche digitale Speicherung ohne Systembruch.