Rechnen und Auswerten

In den vermessungstechnisch orientierten Produkten FX S-Kataster, FX S-Utilities, FX Survey sind die geodätische Berechnung und Auswertung als Funktionen integriert. Die Produkte greifen auf das am Markt etablierte und weit verbreitete Berechnungsprogramm KIVID-FELD der Firma Burg, Eltville, welches in ALK/ ALKIS zertifiziert ist. KIVID-Feld wurde als OEM-Version integriert.

Die Berechnungen aus den Messwerten der Vermessungsinstrumente und aus den Konstruktionen werden stapelorientiert abgelegt und sind konsistent und dauerhaft mit der Grafik verbunden. Bei nachträglich festgestellten Änderungen wird der Stapel im Hintergrund neu durchgerechnet und die Grafik geometrisch neu aufgebaut.

Rechnen und auswerten in frox® Vermessung

Mit dem Stapel und der Grafik kann der Außendienst seinen Messablauf wesentlich flexibler an die örtlichen Anforderungen und deren Laufwege anpassen als bisher.

Mit der graphischen Darstellung der Messelemente und Berechnungsansätze behält der Außendienst stets den Überblick. Selbstverständlich können diese Informationen auch unterdrückt werden.

Mit dem Berechnungsprogramm ist FX S-Kataster in den meisten deutschen Ländern zur Katastervermessung zugelassen.

Das Berechnungsprogramm ist so eingerichtet, dass der Anwender beim Eingeben und Abfragen von Streckenlängen immer mit örtlichen Strecken arbeitet. Abbildungskorrektionen werden im Hintergrund angebracht. ETRS89/UTM ist damit kein Problem. Der Anwender muss sich z.B. bei Tachymetermessungen nur noch um den Maßstab aufgrund von Netzspannungen kümmern, der Maßstabsanteil aufgrund der Projektion wird nicht hineingemengt.

Kanalmessstabmessungen (Verdeckte Punkte) werden genauso unterstützt, wie zentrische und exzentrische Messungen.

Die Berechnungen und Messungen umfassen die wesentlichsten Funktionen von der Kleinpunktberechnung bis zur Stationierung und beziehen auch 3D-Berechnungen mit ein.