Import von Bestandsdaten/Plänen

Import von Bestandsdaten/Plänen in frox® VermessungDie FX Produkte bieten bereits in der Basisversion eine Reihe von Importschnittstellen. In der Regel werden alle importierten Daten als Hintergrunddaten interpretiert und sind anschließend nicht exportierbar.

Bei einfachen Feldvergleichen und Vermessungen werden oft vorhandene Pläne als reine georeferenzierte Hintergrundbilder importiert (TIFF, JPG, BMP ...). Diese Rasterdaten dienen in erster Linie der Information und Präsentation. Hierzu zählen auch WMS-Dienste, die online georeferenzierte Rasterdaten zur Verfügung stellen.

Um Absteckungen durchzuführen oder Aufnahmen direkt lagerichtig an den Bestand anzuschließen, werden Vektordaten (Shape, DXF, DWG, DGN, GEOgraf-OUT...) als Hintergrunddaten importiert. Auf diese Daten kann man fangen und so exakte Koordinaten daraus beziehen.
Außerdem hat man die Möglichkeit, diese Daten zu identifizieren und anhand der Attribute oder Layernamen festzustellen, um was es sich handelt. In der Regel sind auch diese Daten anschließend nicht exportierbar.

Mit Connect2GIS steht ein komplexes Schnittstellensystem zur Verfügung, mit dem GIS Daten fortgeführt werden können. Zu dem System gehört auch jeweils eine Importschnittstelle. Diese ist flexibel steuerbar, z.B. kann der Anwender bestimmen, welche importierten Daten bearbeitbar sind, und welche schreibgeschützt sind.